Blinder Fleck im Demografie-Konzept des Hamburger Senats

©pixabay

  • Der Senat hat die Fortschreibung des Demografie-Konzepts Hamburg 2030 vorgelegt. Das Konzept geht an der zentralen Herausforderung vorbei: an der Überwindung der sozialen Spaltung. Die Stadtbevölkerung wird nicht nur älter, sie wird dabei auch ärmer. Immer mehr Hamburger Senioren_innen sind von Altersarmut betroffen, Pflegebedürftigkeit wird zu einem immer größeren Armutsrisiko. Es ist eine Schande, dass der Senat immer noch keine Strategie zur Bekämpfung der Altersarmut hat.

Ich kritisiere, dass der Senat beispielsweise verkündet, die Mobilität zu fördern und gleichzeitig die Fahrpreise für Senior_innen massiv erhöht. Für mehr soziale Teilhabe auch im Alter sind auch konkrete Schritte nötig, zum Beispiel die deutliche Reduzierung der Preise für die Senior_innentickets oder die Einführung einer Kulturkarte für den günstigen Zugang zu Kultureinrichtungen.

siehe auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.